So isst die Welt
England
publiziert: Montag, 1. Feb 2016 / 08:01 Uhr / aktualisiert: Montag, 1. Feb 2016 / 08:38 Uhr
 
 

Bald sollen auch hierzulande Insekten auf der Speisekarte zugelassen werden. In England isst man da schon weiter: Maden in Madeira, Larven an Lavendelpudding, die Möglichkeiten sind unbegrenzt ...

Insekten sind auch als Snacks geeignet: Halbtagsfliegen für den kleinen Hunger zwischendurch oder Tapas mit Silberfischfilets. Abends ist dann das Heimchen am Herd nicht nur mit dem Grillen beschäftigt, sondern auch mit den Grillen, dazu reicht man leckere Ameisenknödel mit Grashüpfersalat und ein paar Honigbienen zum Dessert - schmeckt alles «marvellous» und enthält zusätzlich Proteine. Wenn mal in einem Menü der Wurm drin ist, so ist das ebenso gewollt wie die Fliege in der Schildkrötensuppe. Kurz, Insekten sind in, sie heissen schliesslich nicht Outsekten. Vielleicht kommen Sie beim ersten Mal mit dem Heuschrecken davon, aber Experten versichern: reine Gewöhnungssache.

Dabei ist die englische Küche auch schon ohne Insekten bizarr genug: Grüne Erbsen. Minzsaucen. Die Engländer lieben Brechbohnen, Brechmöhren, Brechgurken, überhaupt bereiten sie alles so zu, dass man hinterher gerne brechen will. Viele Speisen sehen aus, als hätte man sie aus der Deko eines Wallace- & Gromit-Films entwendet. Lebensmittelvergiftungen sind kaum vorstellbar, denn die Mägen sind abgehärtet.

An­dererseits, machen wir uns nichts vor: Mit den Engländern hat der Fernsehköcheboom angefangen, Jamie Oliver, Nigella Lawson, eine Art Christine Neubauer der englischen Küche. Gut, die Engländer hatten es ja auch bitter nötig, das Prinzip bei Salat war jahrzehnte lang: Gewaschen gilt als angemacht. Ähnlich war es bei Fleisch: einfach Englisch. Komischerweise sagt man in England: Very rare. Sehr selten. Generell muss man eines bedenken: Die Engländer sind trotz ihres miserablen Essens überwiegend freundlich, die Franzosen hingegen tendieren zur Unhöflichkeit trotz ihrer formidablen Speisen.

«Kritische Inseln» - das war einmal. Jetzt steht das Nationalitätenkennzeichen GB eindeutig wieder für «Getting Better»! Die Köche werden dabei immer erfindungsreicher: In London hat ein Restaurantkritiker der Times auf der Toilette eines gehobenen Speiselokals Klopapier mit seinem Konterfei darauf entdeckt.

(Thomas C. Breuer/Nebelspalter)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
 
 
So isst die Welt  Spieler des EM-Gegners Albanien ernähren sich kaum anders als die der Schweizer Nati, da die meisten albanischen Kicker eh Super- bzw. Challenge-League spielen. 
Nebelspalter So isst die Welt  Schweizer Nati, aufgepasst: Kein EM-Gruppengegner ernährt sich so gut wie die Franzosen...  
 
 
Nebelspalter So isst die Welt  Aus aktuellem Anlass müssen wir uns fragen, wie sich die Gruppengegner an der Fussball-EM ernähren. Bei Rumänien ist das problematisch. Die haben ja nichts dort. Keine Ressourcen. ...  
So isst die Welt  Bald sollen auch hierzulande Insekten auf der Speisekarte zugelassen werden. In England isst man da schon weiter: Maden in Madeira, Larven an Lavendelpudding, die Möglichkeiten sind ...
 
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Mai-Ausgabe

Nebelspalter Nr. 5/2016  ist ab dem 6. Mai 2016 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 6/2016

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
3. Juni 2016

 

Titel Forum Teaser
  • einstein aus Zürich 1
    Dreibeiner..... Ein etwas lauwarmer wenn nicht sogar netter Beitrag zum Busenwunder. Da ... Fr, 15.04.16 11:23
  • OldFred aus Thalwil 5
    Noch 2 Roboter, um die magische 7 voll zu machen Ein guter Freund und alter (Robotik-) Physik Professor wüsste noch zwei ... Fr, 22.01.16 17:12
  • PMPMPM aus Wilen SZ 234
    Der die das Der Schwezer Künstler, die...? Hm... Fr, 08.01.16 13:25
  • PMPMPM aus Wilen SZ 234
    Byzanz ist das heutige Istanbul Von wegen griechisch und so... Aber natürlich gibt es deutlich mehr ... Do, 01.10.15 15:41
  • Inoig aus Zürich 1
    Erfrischend und unterhaltsam! Solch ein blutter, kreativer Nonsens ist doch unglaublich erfrischend ... Mi, 30.09.15 08:57
  • lykos aus Kleindöttingen 2
    beim zweiten Durchlesen..... ... wird's noch schlimmer. Jetzt dreht sich mir auch der Magen, aber ... Di, 22.09.15 08:10
  • lykos aus Kleindöttingen 2
    Satire darf (fast) alles ... ... doch sollte sie wissen, worüber sie spottet. Ich würde Hr. Breuer ... Di, 22.09.15 07:44
  • PMPMPM aus Wilen SZ 234
    Tatsächlich... ...sehen viele Griechen viel älter aus als sie sind bzw. als wir sie ... Fr, 11.09.15 10:14
Die Sozialhilfe sei für gewisse junge Erwachsenen zu attraktiv.
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Bern 8°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen vereinzelte Gewitter
Genf 9°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten