Swissness bei Swiss Life
Bei Anruf Meier
publiziert: Donnerstag, 6. Jul 2017 / 12:00 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 6. Jul 2017 / 13:17 Uhr
 
 

Grosse Konzerne machen gern mal mit Namenswechseln von sich reden: Orange zu «Salt», Raider zu «Twix», Hasch zu «Medizinprodukt». Der Versicherer Swiss Life hingegen ändert nicht den eigenen Namen, sondern den seiner Mitarbeiter. Integration fängt beim Namen an...

Wer in der Schweiz mitmachen will, muss sich und seinen Namen anpassen. Seinen Callcenter-Mitarbeitern empfiehlt Swiss Life, den Jugo-Namen abzulegen und sich lieber mit «Meier» oder «Müller» zu melden. «Wer einen -ic-Namen hat, verkauft höchstens Alarmanlagen», verteidigt der CEO diese umstrittene Massnahme.

Manche schöpften schon Verdacht, dass die Namen getürkt sind. Denn wann immer man bei Swiss Life anruft, immer nimmt ein «Meier» ab. Sodass viele schon glaubten, es handle sich um ein Familienunternehmen. Darum hat sich Skype in Callcentern nie durchgesetzt. Man stelle sich den Aufwand vor, bei einem Video-Call immer extra einen Weis­sen holen zu müssen.

Wer sichergehen will, einen waschechten Schweizer dran zu haben, fragt nach dem Vornamen. Klingt «Karambuli Müller» oder «Achmed Meier» fremdländisch im Ohr, hat man wahrscheinlich eine Swiss-Life-Namenskreation am Apparat. Nur das Geschlecht brauchten die Telefon-Sklaven nicht zu ändern.

Auch Spion Daniel M. soll dort einmal unter falschem Namen gearbeitet haben. «Swiss Life» klingt ja nun auch nicht gerade helvetisch. Früher mal hiess das Unternehmen «Schweizerische Lebensversicherungs- und Rentenanstalt». Da Zungenbrecher wegen Versicherungsfällen nicht gern gehört sind, ging die Firma mit gutem Beispiel voran.

Den Anrufer über die wahre Identität des Mitarbeiters im Unklaren zu lassen, sei im Übrigen eine gängige Call­center-Praxis. Und zwar schon seit 1996. Zum Fest des 20-Jahr-Jubiläums waren übrigens nur Schweizer eingeladen. Da die Swissness-Regel des Bundes besagt, dass ein bestimmter Prozentsatz rein schweizerisch sein muss, überlegt sich Swiss Life nun, die fremdländischen Mitarbeiter beim Stellenantritt gleich zwangseinzubürgern.

Wie erst jetzt bekannt wurde, hat man Bachelorette Eli Simic nahegelegt, einen Ostschweizer Namen zu wählen, der besser zur ihrem Dialekt passe.

(Roland Schäfli/Nebelspalter)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
 
 
Leute von heute  Manche Kritiker sagen ja, Stephen King habe einen an der Waffel, solche Romane könne ein normaler Mensch nicht schreiben. mehr lesen 
Cassis gewählt  Endlich sind alle Landesteile der Schweiz wieder angemessen vertreten. mehr lesen  
Leute von heute  Heather Thomas? - Genau, das ist die raketenmässig hübsche Frau aus der Fernsehserie «Ein Colt für alle Fälle», die junge Männer in den Achtzigerjahren natürlich «wegen der Stunts und der Action» geguckt haben... mehr lesen  
Tor des Monats Tor des Monats  In den vergangenen Tagen hallte wieder einmal das Klagelied von der bedrohten Pressevielfalt durchs Land. Vermutlich die vorletzte Strophe. ... mehr lesen  
 
AKTUELLE AUSGABE
Aktuelle Ausgabe

Aktuelle Ausgabe

Nebelspalter Nr. 09/2017  ist ab dem 1. September 2017 am Zeitschriften-Kiosk, im Abo oder als E-Paper-Download erhätlich. Zum Inhalt.

 

Nächste Ausgabe

Nebelspalter Nr. 10/2017

 

 

Der nächste
«Nebelspalter»
erscheint
am Freitag,
6. Oktober 2017

 

 
Stellenmarkt.ch
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 10°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
St. Gallen 10°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern 6°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Luzern 10°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen freundlich
Genf 8°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Lugano 16°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, kaum Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Publinews
   
Das Leben ist gut - auch mit Velo?
Publinews Verträumt und sinnlich verklärend mag da der eine oder andere (vermutlich) ältere Zeitgenosse in den notorisch beschworenen «guten alten Zeiten» schwelgen, als ein Velo noch ... mehr lesen
Eine Hütte in den Schweizer Bergen - doch bis man sie erst einmal gefunden hat...
Publinews Pauschalreisen, klassische Hotelzimmer mit Zimmerservice, Essenspaketen und Getränke inklusive à Pauschalreisen, klassische ... mehr lesen